Bananenbrot mit Zimt

Kennt ihr das? Man kauft frische Bananen im Supermarkt, weil die lieben Kleinen quengeln. Ein paar Tage später werden dann diese Bananen schon etwas bräunlich und keiner ist sie mehr. Also bin ich auf die Suche nach einem Verwertungsrezept gegangen. Und voilá! Ich habe es gefunden.

20140505_150100

Bananenbrot mit Zimt und Walnüssen

Zutaten ( für eine Kastenform ca. 20cm):
2 reife Bananen
60 g Zucker
120 g geschmacksneutrales Pflanzenöl
2 Eier (Gr. M)
100 g Walnüsse
200 g Mehl (Type 405)
1 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1 1/2 Teelöffel Zimt

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Die Walnüsse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern oder einen Blitzhacker benutzen. Nüsse beiseite stellen.

3. Den Zucker mit dem Öl und den Eiern gut verrühren und die Banane hinzufügen.

4. Das Mehl, Natron, Backpulver, Salz und Zimt in einer Schüssel sieben, in die Masse geben und kurz zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluß noch die Walnüsse kurz unterrühren.

5. Den Teig in eine Kastenform füllen und für ca. 50-55 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Man kann natürlich auch Haselnüsse oder Mandeln verwenden, wie man es mag.

Keep calm and bake!