Das leckerste & leichteste Lemon Curd

Lemons_clip_art_hight

Als ich zum ersten Mal die tollen Zitronen-Lemon-Curd-Cupcakes von Dani gemacht habe, bin ich durch etliche Supermärkte getigert auf der Suche nach dem berühmten Lemon Curd. Fehlanzeige! Kein Supermarkt in meiner Nähe hatte diese Zauberzutat. Ich hatte aber auch keine Lust, mir im Internet das Curd zu bestellen. Ich wollte jetzt und sofort das Rezept ausprobieren. Also habe ich mir gedacht: Google doch mal! Gesagt, getan und gefunden. Ach, das schaut ja garnicht so schwer aus. Also rein in die Küche und ausprobieren.

Tat garnicht weh! Aber das superwitzige war, das ich in meinem Lemon Curd eine Zutat komplett vergessen hatte: die gute Butter! Und somit ist mein Curd etwas leichter geworden. Aber schmecken tut es verdammt gut.

Und hier ist nun mein Rezept:

Lemon Curd á la Nicole

Zutaten (etwa 3 Gläser je 200 ml)
150 ml Zitronensaft (von etwa 4 unbehandelten Zitronen)
225 g Zucker
2 Packungen Vanillezucker
3 Eier (Größe M)
1 gestrichenen Teelöffel feine Speisestärke

Zubereitung
1. Zitronen heiß waschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Zitronen auspressen, 150 ml Saft abmessen. Schale und Saft in einen Topf geben.

2. Zucker, Vanillezucker, Eier und Speisestärke dazugeben. Alles mit einem Schneebesen unter Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die heiße Masse sofort randvoll in Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln (Twist-off®) verschließen.

Lemon-Curd nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren. Bei dunkler und kühler Lagerung im Kühlschrank soll sich das Curd zwei Wochen halten. Bei mir hält es nie solange! 😉

Eure Nicole

Happy Birthday-Zitronen-Lemon-Curd-Cupcakes

Heute ist mal wieder ein ganz besonderer Tag: Meine liebe Mum hat Geburtstag. Mein Fels in der Brandung, mein Feuerlöscher, mein Raubtierdompteur, einfach mein Ein und Alles!

Geburtstag_Mum

Und deshalb habe ich heute extra die tollen Zitronen-Lemon-Curd-Cupcakes gebacken. Da habe ich ein total geniales Rezept bei Dani von Fabulous Food entdeckt. Das Einzige, was ich verändert habe, ist das selbstgemachte Lemon Curd. Das Rezept verrate ich euch später!

Nun erstmal anstoßen auf das neue Lebensjahr meiner Mum! Prost!

Ich hab dich ganz doll lieb, Mum! Genieße den Tag!

Deine Sonne Nicole

Zitrone, Zitrone, olé…

weekend-quickie

Bis vor kurzem wusste ich nicht einmal, was Lemon Curd ist. Aber jetzt kann ich nicht mehr ohne. Ich würde das leckere Zeug am liebsten in jedes Gebäck, Kuchen oder Cupcake reintun. Also Vorsicht hier ist extreme Suchtgefahr. Sogar meine kleinen Monster sind völlig verrückt nach dem Zeug und ich dachte, ich hätte mal etwas alleine für mich. Denkste, Puppe! Heute habe ich den Zuckerguß dieser Kränze mit dem leckeren Lemon Curd verfeinert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lemon-Curd-Kränze

Zutaten (für ca. 30 Stück)
1 Ei
3 Eigelb
100 g Butter (zimmerwarm)
75 g Zucker
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Zitronenschale von Pickerd
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver

Zuckerguß
70 g Puderzucker
1 Teelöffel Zitronensaft
3 Teelöffel Lemon Curd (gibt es in einem gut sortierten Supermarkt)

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Ei, Eigelbe, Butter, Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale schaumig rühren.

3. Das Mehl und das Backpulver nur kurz unter die Eimasse rühren.

4. Den Zitronenteig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Aus dem Teig dicke Ringe auf das Backblech spritzen.

5. Zitronenkränze im Backofen 10 bis 15 Minuten backen. Danach zum Auskühlen auf ein Kuchenrost.

6. Für den Guß den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Zuerst Zitronensaft unterrühren und dann das Lemon Curd zugeben. Nochmal alles gut verrühren.

7. Die abgekühlten Kekse in den Guß mit einer Seite tauchen und wieder zum Trocknen auf das Rost legen. Falls der Guß zu fest zum Tauchen ist, dann nehmt einfach einen Teelöffel zur Hilfe und bestreicht den Keks vorsichtig damit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich bin gespannt, wie lange die Kekse bei euch Überleben. Bei mir hat es leider nicht lange gedauert dank Keksmonster!

Noch einen schönen entspannten Abend!

Eure Nicole