Prinzessin-Erdbeertorte

Ich habe letztens bei Andrea von Zuckerimsalz eine total tolle Torte gesehen. Die hat mir super gefallen! Da ich noch Probleme habe mit dem perfekten Torten einstreichen, war sie perfekt für mich.  Also habe ich mein persönliches Lieblings-Schokoladen-Kuchen-Rezept genommen, Rosa dazugetan und auf den Spritzbeutel fertig drauf los. Herausgekommen ist das:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Prinzessinnen-Erdbeetorte

Zutaten
375 ml Malzbier
375 g Butter
120 g ungesüßtes Kakaopulver (Backkakao)
650 g Zucker
4 Eier (Gr. M)
210 ml Buttermilch
420 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver

Frosting
600 g Frischkäse (zimmerwarm)
150 g Butter (zimmerwarm)
50 g Puderzucker
rosa Farbeca. 250 g Erdbeeren

Zubereitung
1. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

2. Jetzt das Malzbier und die Butter in einem Topf geben und bei mittlerer Hitze die Butter komplett zum Schmelzen bringen.

3. Das Kakaopulver (Backkakao) und den Zucker in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Wenn die Butter-Malzbiermischung geschmolzen ist, zu der Kakao-Zucker-Mischung geben und mit der Küchenmaschine oder Rührer vermengen.

4. Die Buttermilch in eine große Tasse mit dem Ei mischen und mit einer Gabel vermengen. Diese Flüssigkeit dann ebenfalls zu der Masse geben.

5. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise unter Rühren zur Flüssigkeit geben, bis ein schöner und glatter Teig daraus geworden ist. Der Teig ist ziemlich flüssig. Das ist so richtig!

6. Auf eine Springbodenunterteil ein Backpapier legen und den Ring drumrumspannen. Ich fette noch den Rand mit etwas Butter, damit der Boden gut aus der Form zu lösen ist. Ein Drittel des Teiges in die Springform geben und ab in den Ofen für ca. 30  Minuten damit. Stäbchenprobe nicht vergessen.

7. Den Ring vorsichtig von der Springform lösen und den Kuchen samt Backpapier auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Böden nacheinander wie in Punkt 6 beschrieben hintereinander backen.

8. In der Zwischenzeit macht ihr die Creme fertig und putzt die Erdbeeren. Dazu nehmt ihr die Butter in eine Rührschüssel und rührt sie bis sie etwas weißlich aussieht. Jetzt kommt der komplette Frischkäse hinzu und etwas rosa Farbe. Zu guter Letzt gebt ihr den Puderzucker dazu. Das Ganze in einen Spritzbeutel mit Tülle eurer Wahl füllen und kurz kühl stellen. Erdbeeren waschen und Stiele abmachen.

9. Nach dem vollständigen Auskühlen der Böden legt ihr euch einen Boden (ohne Backpapier) auf eine vorbereitete Tortenplatte.

10. Spritzt mit eurer Creme von außen nach innen kleine Tupfen bis der ganze Boden bedeckt ist. Danach legt ihr auf die Tupfen Erdbeerscheiben drauf. Wieder einen Boden drauf und den ganzen Boden wieder mit Creme bespritzen. Zum Schluß habe ich noch ein paar halbieret Erdbeeren als Dekoration draufgemacht und in die Mitte einen kleine Tuff gespritzt und eine Krone reingesteckt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sieht das nicht wie eine gelungene Prinzessintorte aus? Diese Torte hatte auf der Kaffetafel ganze fünf Minuten Überlebenszeit.

Keep calm and bake!

Eure Nicole

Gastbeitrag von wunderstolz: Champagner-Cheesecake

Hallihallo ihr Lieben und einen lieben Gruss an die liebe Nicole, in ihrem wohlverdienten Urlaub.

Ich bin Nicole von wunderstolz und schreibe dort seit Oktober ’13, unter dem Synonym Frl. Wunderstolz, über Suesses & Lifestyle. Als meine Namensvetterin mich vor gut 3 Wochen fragte, ob ich in Ihrem Urlaub einen Gastbeitrag schreiben möchte, war ich geehrt und sagte freudig zu. Und weil dies mein allererster Gastbeitrag ever ist, habe ich mir hierfür ein ganz besonderes Rezept rausgesucht. Zur Feier des Tages sozusagen.

Dieses feine Rezept, kommt nicht von irgendwo. Nein, nein.

Ich bin ja nicht nur Bloggerin, Vollzeitberufstätige und Vollzeit-Mom, sondern eben auch ein Püppi. Alles was mit femininem Zeugs zu tun hat, nehm ich gleich doppelt. Wellness, Luxus, Bling Bling, tolle Reisen, gutes Essen und natürlich auch den ein oder anderen Apero. Und zu einem Apero nach einem entspannten Tag (so wie heute), habe ich ein Glas feinsten Champagner in der Hand.

Nicht, dass ich missverstanden werde: Ich trinke auch sehr gerne ein gutes Bier beim Fussballgucken. So ist das nicht. Kann ick och. Aber realistischerweise muss man einfach sagen, es ist dann doch öfters die Champagnertulpe.

Wer mich kennt, weiss dass ich extrem viel für guten Cheesecake übrig habe. Ich vergötter ihn fast. Jaaaaahaaaa! Ick hab sogar so lange an meinem Cheesecakerezept rumgetüffelt, bis er perfekt war. Und so kann man alle möglichen Abwandlungen vornehmen – man hat ja eine extrafeine Basis.

So gedacht und anschliessend geschehen dann heute. Ich hatte noch ein Fläschchen Veuve Clicquot Ponsardin hier stehen und dachte bei mir: “ Nen Cheesecake dazu, wäre ja jetzt auch nicht verkehrt“. Und zack! Da war die Idee geboren. Und so bezaubernd feierlich dazu, nicht wahr? Ein wahres Gastbeitrags-Schätzchen!

champagner-cheesecake_wunderstolz2

Champagner-Cheesecake mit Erdbeerpürree

Für den Boden braucht Ihr:
200g Mehl
1 Ei
Butter zum Einfetten der Form (geschmolzen)
75 g Butter (geschmolzen)
75g Zucker
1 Prise Salz

Für die Füllung braucht Ihr:
300g Frischkäse Doppelrahm (Raumtemperatur)
250g Magerquark (Raumtemperatur)
125g Butter (Raumtemperatur)
200g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
125ml Veuve Cliquot (oder anderen Champagner) (Raumtemperatur)
1 Becher Sauerrahm (250ml – auf Raumtemperatur)
1-2 TL Vanilleextrakt
2 Eier (Raumtemperatur)
1 Pckg. Vanillepuddingpulver
4 TL Erdbeerpüree

Und so wird’s gemacht:
Erstmal den Ofen auf warme 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Springform ordentlich einfetten.

Für den Cheesecake-Bottom aus allen Zutaten einen feinen Mürbeteig kneten und diesen für ca. 15 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt, kalt stellen. Den Teig nun in die Springform geben und plattdrücken. Das geht gut mit den Händen. Muss man nicht ausrollen. Kann man aber.

Nun kümmern wir uns um die Cheesecake-Füllung. Dazu geben wir die 3 Eier in eine entsprechend grosse Schüssel und rühren sie mit dem Zucker & der Butter mit Hilfe des Handmixers fluffig. Das dauert nur 1-2 Minuten.

In einer anderen Schüssel mixen wir Magerquark, Puddingpulver, Vanillextrakt, Sauerrahm & Frischkäse zusammen und fügen nach und nach, auf niedriger Stufe, den Champagner hinzu. Wenn alles gut vermengt ist, kommt die Eimischung dazu und wird aber nur flüchtig verrührt.

Fertig. Fast! Nur noch Cheesecakemasse auf den Teig füllen und mit einem Teelöffel Erdbeerpüree auf der Füllung verteilen. Mit dem Löffelstiel ein Muster durch das Püree ziehen.

Nun ab dafür, für 60 Minuten, in den Ofen!

Am Ende der Backzeit ist er recht fest.

Nach dem Backen, lasst den Champagner-Cheesecake am Besten noch eine ganze Stunde im ausgeschalteten Ofen, bei halboffener Tür. So bekommt er wenig Risse.

Anschliessend könnt Ihr ihn aus der Springform nehmen und auf einem Rost noch komplett erkalten lassen.

champagner-cheesecake_wunderstolz4

Kühlgestellt ist er ein Genuss und hält sicher mal 2 Tage – bei uns überlebte er noch keinen Tag.

Lot’s of Champagne,
Euer Frl. Wunderstolz aka. Nicole

Weekend-Quickie mit Erdbeeren

Kennt ihr die Werbung: „Hätt´ich dich heut erwartet, hätt´ich Kuchen gemacht!“? Wahrscheinlich. Und da man nicht immer Lust hat, stundenlang in der Küche zu stehen, gibt es jetzt den Weekend-Quickie. Für den plötzlichen Besuch, einen Naschanfall, für die liebe Familie und alle anderen Anlässe, wenn es mal schnell gehen muss.

Mein erster Quickie ist eine „Kleine Sünde im Waffelbecher“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten (für 16 Stück)
500 g Erdbeeren
50 g Puderzucker
1 Packung Vanillezucker
250 ml pflanzliche Schlagcreme (z.B. von Rama Cremefine)
16 Waffelbecher
etwas Schokoraspel oder Schokokugeln zum Dekorieren

Zubereitung
1. Erdbeeren waschen und putzen. 250 g Erdbeeren mit Puderzucker mit einem Pürierstab oder dem Mixer fein pürieren. Die Erdbeersoße durch ein Sieb streichen. Übrige Erdbeeren in kleine Stücken schneiden und mit der Hälfte des Pürrees vermengen.

2. Schlagcreme in einen Rührbecher geben und steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Das übrige Erdbeerpüree unterschlagen. Masse in eine Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

3. Waffelbecher mit den marinierten Erdbeeren füllen und jeweils etwas Creme als Haube aufspritzen. Etwas Erdbeersoße von den marinierten Erdbeeren auf die Haube mit einem Löffel geben und mit etwas Schokolade dekorieren. Sofort servieren und genießen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ihr könnt natürlich auch das Schokoladendekor weglassen und eine marinierte Erdbeere draufsetzten. Ganz wie es euch gefällt!

Na, war das nicht ein Quickie? Und dazu noch ein unglaublich leckerer!

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende!

Eure Nicole

Mini-Vanilla kiss Strawberry with Chocolate

Kennt ihr diese Tage an denen alles ein wenig konfus läuft?  So einen Tag hatte ich gestern. Und deshalb kommt mein Erdbeer-Beitrag einen Tag später.

Mini Vanilla kiss Strawberry with Chocolate

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten (für ca. 24 Mini-Cupcakes)
175 g Butter (zimmerwarm)
150 g feiner Zucker
1 TL Vanila von Pickerd
1 TL  Zitrone von Pickerd
1 Prise Salz
2 Eier
250 g Mehl
2 1/2 Teelöffel Backpulver
200 ml Milch

Frosting
30 g weiche Butter
100 g Zartbitter-Kuvertüre
150 g Frischkäse

frische Erdbeeren zum Belegen

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Backform für 24 Mini-Cupcakes mit Papierförmchen auslegen.

2. Butter, Zucker, Vanila, Zitrone und eine Prise Salz mit der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und jedes Ei mindestens 30 Sekunden in der Masse rühren lassen.

3. Mehl und Backpulver zusammensieben. Mehl und Milch abwechselnd in die cremige Masse geben und durchrühren.

4. Den Teig in die Papierförmchen füllen und für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Stäbchenprobe machen und gegebenfalls noch ein paar Minuten backen. Cupcakes auskühlen lassen.

5. In der Zwischenzeit die Ganache zubereiten. In einem Wasserbad die Kuvertüre schmelzen und kurz auskühlen lassen. Die Butter in der Schüssel auf höchster Stufe cremig rühren. Zuerst geschmolzene Kuvertüre und dann den Frischkäse dazugeben und gut unterrühren bis sich der Frischkäse mit den anderen Zutaten verbunden hat. Frosting in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen.

6. Die Cupcakes mir einem Messer in der Mitte durchschneiden und nebeneinander legen. Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden.

7. Jetzt auf den Cupcakeboden etwas Frosting spritzen, Erdbeerscheibe draufgeben, wieder ein Klecks Frosting drauf und Cupcakedeckel oben drauf. Einen kleinen Klecks Frosting nochmal oben drauf und fertig sind eure kleinen Vanilla-Küsse!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag!

Eure Nicole