Melonen-Kekse

So, da bin ich wieder! Nach einer etwas umständlichen Rückreise mit Zwischenstop in München (ohne Koffer) über Nacht im Hotel am Flughafen. Das war vielleicht ein Durcheinander. Lustig war auch das Notfallkit von der Fluggesellschaft für das Hotel. Gut, das ich nur alleine fliegen musste und meine Mäuse das nicht mitmachen mussten. Meine beiden Mäuse haben das Glück noch drei weitere Wochen bei der Oma in der Türkei zu sein. Nur ich musste zurück.*seufz* Na ja, da ist Ablenkung das Beste.
In der Türkei gibt es ja herrliches Obst und Gemüse. Das war so lecker, das ich jetzt andauernd zuhause an Melonen denken muss. Dabei fiel mir ein tolles Keksrezept ein, das ich mal bei Miss Blueberrymuffin´s Kitchen gesehen habe.
 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Melonenkekse

Zutaten (für ca. 16 Stück+Restkekse)
125 g Butter
125 g Zucker
einige Tropfen Vanille-Aroma
1 Ei
250 g Mehl
Lebensmittelfarbe in rot und grün
kleine, flache Schokotropfen
Zubereitung
1. Alle Zutaten (außer die Farbe und Schokotropfen) zu einem glatten Teig verarbeiten. Da wir den Teig noch Einfärben müssen, teilen wir ihn in folgende Teile: 300g für Rot, 130 g für Grün und 110 g Teig ungefärbt. Ich habe leider in meinem Repertoire keine weiße Farbe, daher habe ich den Teig einfach so gelassen. Wer hat und mag, kann ihn natürlich weiß einfärben.
2. Die Teige in die jeweilige Farbe einfärben. Alle Teige zu jeweils einer Rolle formen, in Folie einzeln einwickeln und für zwei Stunden in den Kühlschrank legen.
3. Nach der Kühlzeit nehmt ihr zuerst den hellen Teig raus und rollt ihn am Besten auf einer Backmatte aus. Achtet darauf, das er gleichmäßig ausgerollt ist und um eure rote Teigrolle komplett passt.
4. Nun legt ihr die rote Teigrolle auf euren hellen Teig und umrundet ihn komplett damit.
5. Das Gleiche macht ihr mit eurem grünen Teig.
6. Jetzt schneidet ihr mit einem scharfen Messer zuerst die ungleichmäßigen Enden ab. Und dann schneidet ihr ca. 1,5 cm dicke Scheiben ab. in der Mitte nochmal teilen und auf  ein vorbereitetes Backblech (mit Backpapier) legen. Die Schokotropfen als Kerne vorsichtig in die Melonenhälften reindrücken.
7. Die Kekse kommen für 10 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Danach auf einem Rost auskühlen lassen. Aus den abgeschnittenen Resten könnt ihr noch Kekskugeln formen, plattdrücken, aufs Blech und backen! 😉
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Sieht doch fast echt aus! Oder?
Ich vermisse meine süßen Mäuse und wünsche euch ein tolles Rest-Wochenende!
Eure Nicole

Pandastisch!

Was habe ich gestern rumprobiert um die perfekten Augen für die Pandabären hinzubekommen. Frosting raufgespritzt und mit dem Stift versucht Augen raufzumalen. Das sah komisch aus. In den Supermarkt gerannt um weißes Konfetti zu suchen. Gab es nicht!
Und was war das Endresultat? Alles sah blöd aus! Bis meine kleine Tochter Ronja (6 Jahre alt) sagte: „Mensch Mama, nimm doch Fondant!“ Das war es! Ich Idiot habe wie eine Blöde nach der Lösung gesucht und dabei war es doch so einfach. Wie sagt man: Kindermund tut Wahrheit kund!

Dank Ronja gibt es jetzt süße Pandabären! Einfach pandastisch!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mini-Panda-Cupcakes

Zutaten (für 24 Mini-Cupcakes)
125 ml Malzbier
125 g Butter
40 g ungesüßtes Kakaopulver
180 g Zucker
1 Ei
70 ml Buttermilch
140 g Mehl (Type 405)
1/2 TL Backpulver

Frosting
125 g Rama Cremefine
125 g Frischkäse

Dekoration
etwas Zucker zum Wälzen
96 große Schokotropfen
24 kleine Schokotropfen
Schokostreusel für den Mund
etwas weißes Fondant für die Augen
schwarzer Lebensmittelfarbstift oder etwas schwarzes Fondant

Zubereitung
1. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

2. Jetzt das Malzbier und die Butter in einem Topf geben und bei mittlerer Hitze die Butter komplett zum Schmelzen bringen.

3. Das Kakaopulver (Backkakao) und den Zucker in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Wenn die Butter-Malzbiermischung geschmolzen ist, zu der Kakao-Zucker-Mischung geben und mit der Küchenmaschine oder Rührer vermengen.

4. Die Buttermilch in eine große Tasse mit dem Ei mischen und mit einer Gabel vermengen. Diese Flüssigkeit dann ebenfalls zu der Masse geben.

5. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise unter Rühren zur Flüssigkeit geben, bis ein schöner und glatter Teig daraus geworden ist. Der Teig ist ziemlich flüssig. Das ist so richtig!

6. Das Cupcakeblech vorbereiten, die Förmchen mit dem Teig befüllen und für ca. 12-15 Minuten backen. Vergesst die Stäbchenprobe nicht.

7. Während die kleinen Minis auf einen Kuchenrost auskühlen, rühren wir das Frosting an. In einer Schüssel zuerst das Cremefine aufschlagen bis es etwas fester ist. Dann den Frischkäse hinzu. Das Ganze in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben und kühl stellen. Ich habe mit Absicht in das Frosting keine Süße gegeben, da wir nach dem Aufspritzen die Minis in Zucker wälzen.

8. Eine Schüssel mit Zucker bereitstellen. Auf die Minis kreisförmig das Frosting aufspritzen und vorsichtig in den Zucker drücken. In den Kühlschrank stellen.

9. Die Augen für die Pandas vorbereiten. Dazu etwas weißes Fondant nehmen und ganz kleine Kügelchen formen. Ein großen Schokotropfen nehmen und die Fondantkugel leicht draufdrücken. Mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift die Pupillen draufmalen.

10. Jetzt die Minis aus dem Kühlschrank nehmen und anfangen zu dekorieren. Den Anfang machen die Ohren. Zwei große Schokotropfen oben leicht schräg reindrücken. Die Augen danach drunter platzieren. Nun kommt der Mund dran. Dazu nehmt ihr Schokostreusel oder ein Herz.

Und fertig sind die kleinen Pandas!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach pandastisch!

Keep calm and bake!

Eure Nicole

Triple-Müller-Cupcake

Wow, war das gestern ein geiles Spiel. Zur Belohnung, lieber Thomas, gibt es heute von mir diese Cupcakes!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten (für ca. 15 Stück)
150 g Butter (zimmerwarm)
170 g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
180 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
50 g Kokosraspel
2 Esslöffel Milch

Frosting
75 g Butter (zimmerwarm)
200 g weiße Kuvertüre
200 g Frischkäse
etwas grüne Farbe
Fußbälle
Haribo Pasta-Flagga
Deutschland-Fahnen
Spritztülle von Wilton Nr. 233

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die 12 Vertiefungen eines Muffinbleches mit Papierförmchen auskleiden.

2. Die Butter mit Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Eier einzeln zugeben und schaumig schlagen. Den Vanillezucker hinzufügen.

3. Mehl mit Backpulver und Kokosraspel mischen und zur Masse geben. Die Milch noch dazu und alles gut verrühren.

4. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Nicht die Stäbchenprobe vergessen.

5. Nach Ende der Backzeit Cupcakes aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

6. In der Zwischenzeit die Ganache zubereiten. In einem Wasserbad die Kuvertüre schmelzen und kurz auskühlen lassen. Die Butter in der Schüssel auf höchster Stufe cremig rühren. Zuerst geschmolzene Kuvertüre und dann den Frischkäse und etwas grüne Farbe dazugeben und gut unterrühren bis sich der Frischkäse mit den anderen Zutaten verbunden hat. Frosting in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen.

7. Das Frosting auf die ausgekühlten Cupcakes so aufspritzen, das es wie Gras aussieht. Die Technik habt ihr schnell drauf. Jetzt nurnoch mit den Fußbällen, Fahnen und Pasta-Flagga dekorieren und genießen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach so einem tollen Auftakt freuen wir uns schon auf das nächste Spiel!

Bis dahin!

Eure Nicole

Ja, ich will!

Jetzt erst recht! Das war heute mein Motto! Es hat heute wirklich nicht viel gefehlt und ich hätte alles hingeschmissen! Es hat nichts geklappt. Aber ich habe mich durchgebissen bis zuletzt, wo auch noch meine Kamera den Geist aufgab! Gott sei dank gibt es noch das liebe Handy! Ich hoffe, ich konnte den Zauber des Hochzeits-Cupcake trotzdem einfangen.

Aufmacher

Zweistöckiger Hochzeits-Cupcake

Zutaten (für ca 12 große Cupcakes und 16 Mini-Cupcakes)
190 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Salz
170 g Butter (zimmerwarm)
200 g Zucker
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt
120 ml Buttermilch

Frosting
100 g Butter (zimmerwarm)
200 g Doppelrahmfrischkäse
50 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

Dekoration
Zahnstocher
Zuckerperlen
Blume

Zubereitung
1 . Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Das Mehl, Backpulver, Natron und Salz in eine mittelgroße Schüssel sieben und beiseite stellen.

3. Die Butter und den Zucker in einer anderen Schüssel für etwa 3 Minuten verrühren bis die Mischung schön locker ist. In der Zwischenzeit ein Minicupcakeblech und ein Cupcakeblech mit Papierförmchen auslegen.

4. Bei niedriger Rührgeschwindigkeit ein Ei nach dem anderen hinzufügen und danach das Vanilleextrakt hinzu.

5. Nun eine Hälfte der Mehlmischung, dann die Buttermilch und zum Schluß den Rest des Mehls dazugeben. Alles gut verrühren.

6. Den Teig in die vorbereitenden Papierförmchen geben und zuerst das große Blech für 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe! Auskühlen lassen und auf ein Kuchengitter zum vollständigen Auskühlen geben. Danach das kleine Blech in den Ofen und ca. 10  bis 15 Minuten backen. Zum vollständigen Auskühlen auf ein Gitter geben.

7. Das Frosting zubereiten: Butter und Frischkäse cremig rühren. Puderzucker und Vanillezucker nach und nach unterrühren. Zwei Drittel der Creme in einen Spritzbeutel mit großen Lochtülle füllen und eine Spirale auf die großen Cupcakes spritzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

8. Einen Zahnstocher bis zur Hälfte in den kleinen Cupcake mittig stechen. Dann den kleinen Cupcake auf einen großen mittig setzten. Jetzt eine Spirale auf den kleinen Cupcake spritzen.

Zub2_Hochzeit

9. Einen weiteren Spritzbeutel mit einer kleinen Lochtülle füllen. Einen perlschnurförmigen Rahmen am äußeren Rand des größeren Cupcakes sowie am unteren Rand des kleinen Cupcakes spritzen.

10. Zum Schluß noch die Cupcakes mit Zuckerperlen und einer Blume verzieren.

Fertig ist eure kleine Mini-Hochzeitstorte! Für den süßen Tisch (Sweet-Table) auf der Hochzeit einfach toll. Oder als Gastgeschenk in einer durchsichtigen Box verpackt!

Aufmacher

Romantische Grüße!

Eure Nicole