Rum-Cakepops

Nach dem gestrigen herzigen Kuchen haben wir noch jede Menge rote Kuchenreste übrig. Was könnte man damit noch Schönes machen? Wie wäre es mit:

20140509_101425_1

Rum-Cakepops

Zutaten für ca. 28 Stück
500 g Kuchenreste
80 g weiche Butter
6 Esslöffel Rum (ersatzweise Orangensaft)

Zum Ummanteln: 400 g Zartbitter-Kuvertüre und 28 Cakepop-Sticks und Verzierungen (Kokosraspel oder Nonpareills)

1. Alles in einer Schüssel mit einem Knethaken verrühren. Dann mit den Händen nochmal verkneten. Aus der Masse ca. 28 Kugeln formen und für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

2. In der Zwischenzeit hackt ihr 400 g dunkle Kuvertüre und  schmelzt sie im Wasserbad.

3. Kugeln aus dem Gefrierschrank nehmen und eine Seite vom Stick ca. 2 cm in die Kuvertüre tauchen, eine Kugel vorsichtig auf das Ende mit der Kuvertüre raufstecken (nicht zu tief stecken). Sollten die Kugeln kaputt gehen, ist die Teigmasse noch zu weich und sie müssen noch ein paar Minuten mehr in den Gefrierschrank. Jetzt die Kugel in der Schokolade drehen bis sie vollständig bedeckt ist. Hochnehmen und leicht den Stick schütteln, damit der Rest abtropft.  Verzierung draufgeben und auf ein mit Backpapier belegtes Blech aushärten lassen.

20140509_101731

Keep calm and bake!

Eure Nicole