Gastbeitrag von wunderstolz: Champagner-Cheesecake

Hallihallo ihr Lieben und einen lieben Gruss an die liebe Nicole, in ihrem wohlverdienten Urlaub.

Ich bin Nicole von wunderstolz und schreibe dort seit Oktober ’13, unter dem Synonym Frl. Wunderstolz, über Suesses & Lifestyle. Als meine Namensvetterin mich vor gut 3 Wochen fragte, ob ich in Ihrem Urlaub einen Gastbeitrag schreiben möchte, war ich geehrt und sagte freudig zu. Und weil dies mein allererster Gastbeitrag ever ist, habe ich mir hierfür ein ganz besonderes Rezept rausgesucht. Zur Feier des Tages sozusagen.

Dieses feine Rezept, kommt nicht von irgendwo. Nein, nein.

Ich bin ja nicht nur Bloggerin, Vollzeitberufstätige und Vollzeit-Mom, sondern eben auch ein Püppi. Alles was mit femininem Zeugs zu tun hat, nehm ich gleich doppelt. Wellness, Luxus, Bling Bling, tolle Reisen, gutes Essen und natürlich auch den ein oder anderen Apero. Und zu einem Apero nach einem entspannten Tag (so wie heute), habe ich ein Glas feinsten Champagner in der Hand.

Nicht, dass ich missverstanden werde: Ich trinke auch sehr gerne ein gutes Bier beim Fussballgucken. So ist das nicht. Kann ick och. Aber realistischerweise muss man einfach sagen, es ist dann doch öfters die Champagnertulpe.

Wer mich kennt, weiss dass ich extrem viel für guten Cheesecake übrig habe. Ich vergötter ihn fast. Jaaaaahaaaa! Ick hab sogar so lange an meinem Cheesecakerezept rumgetüffelt, bis er perfekt war. Und so kann man alle möglichen Abwandlungen vornehmen – man hat ja eine extrafeine Basis.

So gedacht und anschliessend geschehen dann heute. Ich hatte noch ein Fläschchen Veuve Clicquot Ponsardin hier stehen und dachte bei mir: “ Nen Cheesecake dazu, wäre ja jetzt auch nicht verkehrt“. Und zack! Da war die Idee geboren. Und so bezaubernd feierlich dazu, nicht wahr? Ein wahres Gastbeitrags-Schätzchen!

champagner-cheesecake_wunderstolz2

Champagner-Cheesecake mit Erdbeerpürree

Für den Boden braucht Ihr:
200g Mehl
1 Ei
Butter zum Einfetten der Form (geschmolzen)
75 g Butter (geschmolzen)
75g Zucker
1 Prise Salz

Für die Füllung braucht Ihr:
300g Frischkäse Doppelrahm (Raumtemperatur)
250g Magerquark (Raumtemperatur)
125g Butter (Raumtemperatur)
200g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
125ml Veuve Cliquot (oder anderen Champagner) (Raumtemperatur)
1 Becher Sauerrahm (250ml – auf Raumtemperatur)
1-2 TL Vanilleextrakt
2 Eier (Raumtemperatur)
1 Pckg. Vanillepuddingpulver
4 TL Erdbeerpüree

Und so wird’s gemacht:
Erstmal den Ofen auf warme 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Springform ordentlich einfetten.

Für den Cheesecake-Bottom aus allen Zutaten einen feinen Mürbeteig kneten und diesen für ca. 15 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt, kalt stellen. Den Teig nun in die Springform geben und plattdrücken. Das geht gut mit den Händen. Muss man nicht ausrollen. Kann man aber.

Nun kümmern wir uns um die Cheesecake-Füllung. Dazu geben wir die 3 Eier in eine entsprechend grosse Schüssel und rühren sie mit dem Zucker & der Butter mit Hilfe des Handmixers fluffig. Das dauert nur 1-2 Minuten.

In einer anderen Schüssel mixen wir Magerquark, Puddingpulver, Vanillextrakt, Sauerrahm & Frischkäse zusammen und fügen nach und nach, auf niedriger Stufe, den Champagner hinzu. Wenn alles gut vermengt ist, kommt die Eimischung dazu und wird aber nur flüchtig verrührt.

Fertig. Fast! Nur noch Cheesecakemasse auf den Teig füllen und mit einem Teelöffel Erdbeerpüree auf der Füllung verteilen. Mit dem Löffelstiel ein Muster durch das Püree ziehen.

Nun ab dafür, für 60 Minuten, in den Ofen!

Am Ende der Backzeit ist er recht fest.

Nach dem Backen, lasst den Champagner-Cheesecake am Besten noch eine ganze Stunde im ausgeschalteten Ofen, bei halboffener Tür. So bekommt er wenig Risse.

Anschliessend könnt Ihr ihn aus der Springform nehmen und auf einem Rost noch komplett erkalten lassen.

champagner-cheesecake_wunderstolz4

Kühlgestellt ist er ein Genuss und hält sicher mal 2 Tage – bei uns überlebte er noch keinen Tag.

Lot’s of Champagne,
Euer Frl. Wunderstolz aka. Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s