Flirty Cookies mit Erdnusss-Date

Der Weekend-Quickie pausiert erstmal. Dafür bin ich dabei andere schöne Backexperimente zu Starten. Zum Beispiel diese leckeren Cookies. Beim Reinbeißen in diesen Cookie offenbart sich erst das salzige-süße Geheimnis. Wenn man es einmal gekostet hat, kann man garnicht mehr aufhören.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Flirty Cookies mit Erdnuss-Date

Zutaten (für ca. 24 Stück)
12 Schokoladen-Karamellbonbons (z.B. Riesen von Storck)
100 g weiche Butter
70 g cremige Erdnussbutter
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei (Gr. M)
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
100 g geröstete und gesalzene Erdnüsse

Zubereitung
1. Die Karamellbonbons quer halbieren. Butter, Erdnussbutter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Ei zugeben und ca. 1 Minute unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit den Knethaken des Rührgeräts unterkneten. Erdnüsse unterkneten.

2. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig ca. 24 Kugeln formen, mit je 1/2 Bonbon füllen. Das funktioniert so: Mit dem Daumen eine Mulde in die geformte Teigkugel drücken, den halbierten Schoko-Karamellbonbon in die Mulde setzen, den Teig wieder darüber zusammen drücken und den Cookie leicht mit der Handfläche plätten.
Je 12 Teighäufchen auf die Bleche legen (mit der Naht nach unten), dabei etwas flacher drücken und in eine runde Form bringen.

3. Bleche nacheinander im heißen Backofen je ca. 10 Minuten backen. Cookies auf dem Blech auskühlen lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese wunderbare Rezept habe ich übrigens aus der Zeitschrift LECKER Mutti kocht am Besten. Mir persönlich waren die Kekse aber zu riesig, deshalb habe ich kleinere Cookies gebacken.

Keep calm and bake!

Eure Nicole

Blogroll: Cupcake-Wrapper von Kuchenschlacht

Diese Wrapper (Verpackungen) für Cupcakes sind wunderschön, aber manchmal sehr kostspielig. Die liebe Jessica von Kuchenschlacht hat ein tolles Do-It-Yourself in ihren Blog gestellt, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

Bild

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße!

Eure Nicole

Pandastisch!

Was habe ich gestern rumprobiert um die perfekten Augen für die Pandabären hinzubekommen. Frosting raufgespritzt und mit dem Stift versucht Augen raufzumalen. Das sah komisch aus. In den Supermarkt gerannt um weißes Konfetti zu suchen. Gab es nicht!
Und was war das Endresultat? Alles sah blöd aus! Bis meine kleine Tochter Ronja (6 Jahre alt) sagte: „Mensch Mama, nimm doch Fondant!“ Das war es! Ich Idiot habe wie eine Blöde nach der Lösung gesucht und dabei war es doch so einfach. Wie sagt man: Kindermund tut Wahrheit kund!

Dank Ronja gibt es jetzt süße Pandabären! Einfach pandastisch!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mini-Panda-Cupcakes

Zutaten (für 24 Mini-Cupcakes)
125 ml Malzbier
125 g Butter
40 g ungesüßtes Kakaopulver
180 g Zucker
1 Ei
70 ml Buttermilch
140 g Mehl (Type 405)
1/2 TL Backpulver

Frosting
125 g Rama Cremefine
125 g Frischkäse

Dekoration
etwas Zucker zum Wälzen
96 große Schokotropfen
24 kleine Schokotropfen
Schokostreusel für den Mund
etwas weißes Fondant für die Augen
schwarzer Lebensmittelfarbstift oder etwas schwarzes Fondant

Zubereitung
1. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

2. Jetzt das Malzbier und die Butter in einem Topf geben und bei mittlerer Hitze die Butter komplett zum Schmelzen bringen.

3. Das Kakaopulver (Backkakao) und den Zucker in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Wenn die Butter-Malzbiermischung geschmolzen ist, zu der Kakao-Zucker-Mischung geben und mit der Küchenmaschine oder Rührer vermengen.

4. Die Buttermilch in eine große Tasse mit dem Ei mischen und mit einer Gabel vermengen. Diese Flüssigkeit dann ebenfalls zu der Masse geben.

5. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und löffelweise unter Rühren zur Flüssigkeit geben, bis ein schöner und glatter Teig daraus geworden ist. Der Teig ist ziemlich flüssig. Das ist so richtig!

6. Das Cupcakeblech vorbereiten, die Förmchen mit dem Teig befüllen und für ca. 12-15 Minuten backen. Vergesst die Stäbchenprobe nicht.

7. Während die kleinen Minis auf einen Kuchenrost auskühlen, rühren wir das Frosting an. In einer Schüssel zuerst das Cremefine aufschlagen bis es etwas fester ist. Dann den Frischkäse hinzu. Das Ganze in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben und kühl stellen. Ich habe mit Absicht in das Frosting keine Süße gegeben, da wir nach dem Aufspritzen die Minis in Zucker wälzen.

8. Eine Schüssel mit Zucker bereitstellen. Auf die Minis kreisförmig das Frosting aufspritzen und vorsichtig in den Zucker drücken. In den Kühlschrank stellen.

9. Die Augen für die Pandas vorbereiten. Dazu etwas weißes Fondant nehmen und ganz kleine Kügelchen formen. Ein großen Schokotropfen nehmen und die Fondantkugel leicht draufdrücken. Mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift die Pupillen draufmalen.

10. Jetzt die Minis aus dem Kühlschrank nehmen und anfangen zu dekorieren. Den Anfang machen die Ohren. Zwei große Schokotropfen oben leicht schräg reindrücken. Die Augen danach drunter platzieren. Nun kommt der Mund dran. Dazu nehmt ihr Schokostreusel oder ein Herz.

Und fertig sind die kleinen Pandas!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach pandastisch!

Keep calm and bake!

Eure Nicole

Zitrone, Zitrone, olé…

weekend-quickie

Bis vor kurzem wusste ich nicht einmal, was Lemon Curd ist. Aber jetzt kann ich nicht mehr ohne. Ich würde das leckere Zeug am liebsten in jedes Gebäck, Kuchen oder Cupcake reintun. Also Vorsicht hier ist extreme Suchtgefahr. Sogar meine kleinen Monster sind völlig verrückt nach dem Zeug und ich dachte, ich hätte mal etwas alleine für mich. Denkste, Puppe! Heute habe ich den Zuckerguß dieser Kränze mit dem leckeren Lemon Curd verfeinert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lemon-Curd-Kränze

Zutaten (für ca. 30 Stück)
1 Ei
3 Eigelb
100 g Butter (zimmerwarm)
75 g Zucker
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Zitronenschale von Pickerd
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver

Zuckerguß
70 g Puderzucker
1 Teelöffel Zitronensaft
3 Teelöffel Lemon Curd (gibt es in einem gut sortierten Supermarkt)

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Ei, Eigelbe, Butter, Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale schaumig rühren.

3. Das Mehl und das Backpulver nur kurz unter die Eimasse rühren.

4. Den Zitronenteig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Aus dem Teig dicke Ringe auf das Backblech spritzen.

5. Zitronenkränze im Backofen 10 bis 15 Minuten backen. Danach zum Auskühlen auf ein Kuchenrost.

6. Für den Guß den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Zuerst Zitronensaft unterrühren und dann das Lemon Curd zugeben. Nochmal alles gut verrühren.

7. Die abgekühlten Kekse in den Guß mit einer Seite tauchen und wieder zum Trocknen auf das Rost legen. Falls der Guß zu fest zum Tauchen ist, dann nehmt einfach einen Teelöffel zur Hilfe und bestreicht den Keks vorsichtig damit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich bin gespannt, wie lange die Kekse bei euch Überleben. Bei mir hat es leider nicht lange gedauert dank Keksmonster!

Noch einen schönen entspannten Abend!

Eure Nicole

Triple-Müller-Cupcake

Wow, war das gestern ein geiles Spiel. Zur Belohnung, lieber Thomas, gibt es heute von mir diese Cupcakes!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten (für ca. 15 Stück)
150 g Butter (zimmerwarm)
170 g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
180 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
50 g Kokosraspel
2 Esslöffel Milch

Frosting
75 g Butter (zimmerwarm)
200 g weiße Kuvertüre
200 g Frischkäse
etwas grüne Farbe
Fußbälle
Haribo Pasta-Flagga
Deutschland-Fahnen
Spritztülle von Wilton Nr. 233

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die 12 Vertiefungen eines Muffinbleches mit Papierförmchen auskleiden.

2. Die Butter mit Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Eier einzeln zugeben und schaumig schlagen. Den Vanillezucker hinzufügen.

3. Mehl mit Backpulver und Kokosraspel mischen und zur Masse geben. Die Milch noch dazu und alles gut verrühren.

4. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Nicht die Stäbchenprobe vergessen.

5. Nach Ende der Backzeit Cupcakes aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

6. In der Zwischenzeit die Ganache zubereiten. In einem Wasserbad die Kuvertüre schmelzen und kurz auskühlen lassen. Die Butter in der Schüssel auf höchster Stufe cremig rühren. Zuerst geschmolzene Kuvertüre und dann den Frischkäse und etwas grüne Farbe dazugeben und gut unterrühren bis sich der Frischkäse mit den anderen Zutaten verbunden hat. Frosting in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen.

7. Das Frosting auf die ausgekühlten Cupcakes so aufspritzen, das es wie Gras aussieht. Die Technik habt ihr schnell drauf. Jetzt nurnoch mit den Fußbällen, Fahnen und Pasta-Flagga dekorieren und genießen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach so einem tollen Auftakt freuen wir uns schon auf das nächste Spiel!

Bis dahin!

Eure Nicole

Schnelle Schinken-Käse-Röllchen

Heute habe ich mal einen herzhaften Weekend-Quickie für euch. Mit diesem schnellen Rezept wickelt ihr Männer und Kinder um den Finger! 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schnelle Schinken-Käse-Röllchen

Zutaten (für ca. 12-15 Stück)
1 Rolle frischer Blätterteig aus dem Kühlregal
100 g Käse (ganz nach Belieben, der Eine mag kräftigen Bergkäse, der Andere milden Butterkäse)
6 dünne Scheiben gekochten Schinken
1 Eigelb

Zubereitung
1. Den Teig ca. zehn Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Käse raspeln. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Blätterteig entrollen und dabei das Papier vom Blätterteig entfernen. Käse und Schinken gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Teigplatte von der Längsseite her aufrollen.

3. Rolle in ca. 12-15 Stück schneiden. Die Stücke sollten ungefähr fünf Zentimeter breit sein. Eigelb und 2 Esslöffel Wasser verquirlen. Teigstücke damit dünn bestreichen. Auf das Backblech legen und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.

Und? Habe ich zuviel versprochen? Meine Kinder stehen schon beim Duft des Snacks in der Küche!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche euch ein super Wochenende!

Eure Nicole

Brasilien-Feeling

Heute möchte ich euch einen tollen Blog von Wunderstolz vorstellen. Hier schreibt eine zauberhafte Frau aus Hessen, die am Zürichsee in der Schweiz mit ihrer Familie lebt. Schaut rein, es lohnt sich!

Passend zum Beginn der WM hat das wunderstolze Frollein ein geniales Rezept.

bolo-coco-bars

http://wunderstolz.wordpress.com/2014/05/23/bolo-coco-bars-oder-hol-dir-brasilien-nach-hause/

Ich wünsche Euch heute Abend viel Spaß beim ersten Spiel!

Eure Nicole

Ja, ich will!

Jetzt erst recht! Das war heute mein Motto! Es hat heute wirklich nicht viel gefehlt und ich hätte alles hingeschmissen! Es hat nichts geklappt. Aber ich habe mich durchgebissen bis zuletzt, wo auch noch meine Kamera den Geist aufgab! Gott sei dank gibt es noch das liebe Handy! Ich hoffe, ich konnte den Zauber des Hochzeits-Cupcake trotzdem einfangen.

Aufmacher

Zweistöckiger Hochzeits-Cupcake

Zutaten (für ca 12 große Cupcakes und 16 Mini-Cupcakes)
190 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Salz
170 g Butter (zimmerwarm)
200 g Zucker
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt
120 ml Buttermilch

Frosting
100 g Butter (zimmerwarm)
200 g Doppelrahmfrischkäse
50 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

Dekoration
Zahnstocher
Zuckerperlen
Blume

Zubereitung
1 . Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Das Mehl, Backpulver, Natron und Salz in eine mittelgroße Schüssel sieben und beiseite stellen.

3. Die Butter und den Zucker in einer anderen Schüssel für etwa 3 Minuten verrühren bis die Mischung schön locker ist. In der Zwischenzeit ein Minicupcakeblech und ein Cupcakeblech mit Papierförmchen auslegen.

4. Bei niedriger Rührgeschwindigkeit ein Ei nach dem anderen hinzufügen und danach das Vanilleextrakt hinzu.

5. Nun eine Hälfte der Mehlmischung, dann die Buttermilch und zum Schluß den Rest des Mehls dazugeben. Alles gut verrühren.

6. Den Teig in die vorbereitenden Papierförmchen geben und zuerst das große Blech für 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe! Auskühlen lassen und auf ein Kuchengitter zum vollständigen Auskühlen geben. Danach das kleine Blech in den Ofen und ca. 10  bis 15 Minuten backen. Zum vollständigen Auskühlen auf ein Gitter geben.

7. Das Frosting zubereiten: Butter und Frischkäse cremig rühren. Puderzucker und Vanillezucker nach und nach unterrühren. Zwei Drittel der Creme in einen Spritzbeutel mit großen Lochtülle füllen und eine Spirale auf die großen Cupcakes spritzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

8. Einen Zahnstocher bis zur Hälfte in den kleinen Cupcake mittig stechen. Dann den kleinen Cupcake auf einen großen mittig setzten. Jetzt eine Spirale auf den kleinen Cupcake spritzen.

Zub2_Hochzeit

9. Einen weiteren Spritzbeutel mit einer kleinen Lochtülle füllen. Einen perlschnurförmigen Rahmen am äußeren Rand des größeren Cupcakes sowie am unteren Rand des kleinen Cupcakes spritzen.

10. Zum Schluß noch die Cupcakes mit Zuckerperlen und einer Blume verzieren.

Fertig ist eure kleine Mini-Hochzeitstorte! Für den süßen Tisch (Sweet-Table) auf der Hochzeit einfach toll. Oder als Gastgeschenk in einer durchsichtigen Box verpackt!

Aufmacher

Romantische Grüße!

Eure Nicole

 

Yeaaaaah! Mein toller Gewinn ist angekommen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute habe ich ein total tolles Paket aus Österreich erhalten. Prall gefüllt mit genialen Sachen zum Torten machen. Dazu noch tolle Aufkleber und einen Magneten, um den ich mich mit meinen Kindern streiten musste! Ich sag nur: MEINS!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ganz lieben Dank an Marian von Mann backt für diese tolle Gewinnspiel!

Liebe Grüße!

Eure happy Nicole

Weekend-Quickie mit Erdbeeren

Kennt ihr die Werbung: „Hätt´ich dich heut erwartet, hätt´ich Kuchen gemacht!“? Wahrscheinlich. Und da man nicht immer Lust hat, stundenlang in der Küche zu stehen, gibt es jetzt den Weekend-Quickie. Für den plötzlichen Besuch, einen Naschanfall, für die liebe Familie und alle anderen Anlässe, wenn es mal schnell gehen muss.

Mein erster Quickie ist eine „Kleine Sünde im Waffelbecher“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten (für 16 Stück)
500 g Erdbeeren
50 g Puderzucker
1 Packung Vanillezucker
250 ml pflanzliche Schlagcreme (z.B. von Rama Cremefine)
16 Waffelbecher
etwas Schokoraspel oder Schokokugeln zum Dekorieren

Zubereitung
1. Erdbeeren waschen und putzen. 250 g Erdbeeren mit Puderzucker mit einem Pürierstab oder dem Mixer fein pürieren. Die Erdbeersoße durch ein Sieb streichen. Übrige Erdbeeren in kleine Stücken schneiden und mit der Hälfte des Pürrees vermengen.

2. Schlagcreme in einen Rührbecher geben und steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Das übrige Erdbeerpüree unterschlagen. Masse in eine Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

3. Waffelbecher mit den marinierten Erdbeeren füllen und jeweils etwas Creme als Haube aufspritzen. Etwas Erdbeersoße von den marinierten Erdbeeren auf die Haube mit einem Löffel geben und mit etwas Schokolade dekorieren. Sofort servieren und genießen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ihr könnt natürlich auch das Schokoladendekor weglassen und eine marinierte Erdbeere draufsetzten. Ganz wie es euch gefällt!

Na, war das nicht ein Quickie? Und dazu noch ein unglaublich leckerer!

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende!

Eure Nicole