Glutenfreie Orangen-Mandel-Cupcakes mit Double-Chocolat-Swirl-Frosting

Habt ihr schonmal glutenfrei gebacken? Ich bisher auch nicht. Ich wollte für den Geburtstag meiner Freundin etwas backen und habe mich mal mit dem Thema „Glutenfrei“ auseinandergesetzt. Ich muss sagen, das es garnicht so einfach ist, was man alles beachten muss. Es fängt mit der Wahl der Schüssel an. Normalerweise nimmt man seine Plastikschüssel von seiner Küchenmaschine und fängt an zu backen. Aber halt! Das geht ja nicht. Da könnten noch Spuren von Weizenmehl in der Schüssel sein. Man muss komplett neu umdenken, wenn man für eine liebe Person, die diese Unverträglichkeit hat, backen möchte. Man möchte seinen Freunden schließlich nicht Schaden zufügen.

Deswegen habe ich folgendes Rezept gefunden. Es ist komplett ohne Mehl und schmeckt sehr lecker. Achtet darauf, eine Metall- oder Glasschüssel zum Backen zu nehmen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten (für 12 große Cupcakes)
2 unbehandelte Orangen (die Schalen müssen unbeschädigt sein, da die ganzen Früchte verwendet werden)
4 Eier
215 g Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
215 g gemahlene Mandeln

Frosting
50 g Butter (zimmerwarm)
150 g Frischkäse (zimmerwarm)
75 g helle Kuvertüre
75 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung
1. Die Orangen gründlich abschrubben und in einen  großen Topf geben, mit so viel Wasser, das sie komplett bedeckt sind. Einen kleinen Teller auf die Orangen legen, damit sie unter Wasser bleiben. Die Orangen zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und eine Stunde bei geringer Hitze köcheln lassen.

2. Orangen gut abtropfen lassen und beiseite stellen bis sie genügend abgekühlt sind zur Weiterverarbeitung. Dann die Orangen vierteln, Kerne entfernen und entweder mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine pürieren.

3. Eier, Zucker, Backpulver und eine Prise Salz so lange schlagen, bis eine helle und cremige Masse entsteht. Die Mandeln und 215 g des Orangenpürees unterrühren. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Form mit Papierförmchen auslegen.

4. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen geben und 25 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe bitte nicht vergessen. Notfalls noch ein paar Minuten länger backen.

5. Die Cupcakes komplett auskühlen lassen auf einem Rost.

6. In einem Wasserbad die helle Kuvertüre schmelzen und kurz auskühlen lassen. In der Zwischenzeit
25 g Butter in der Schüssel auf höchster Stufe cremig rühren. Geschmolzene Kuvertüre und  75 g Frischkäse dazugeben und gut unterrühren bis sich der Frischkäse mit den anderen Zutaten verbunden hat. Helles Frosting beiseite stellen.

7. Wie in Punkt 6 beschrieben, das Gleiche mit der Zartbitter-Kuvertüre machen.

8. Jetzt einen Spritzbeutel mit der Tülle eurer Wahl vorbereiten und mit einem Spachtel zuerst das helle Frosting auf die linke Seite des Beutels streichen, dann mit einem neuen Spachtel das dunkle Frosting auf die rechte Seite geben. Beutel verschließen und Frosting auf die Cupcakes spritzen. Dadurch das ihr die Frostings auf die beiden Seiten verteilt, entsteht der zweifarbige Effekt. Wer mag kann noch eine Dekoration oder eine Frucht draufgeben und fertig!

Ich möchte mich auf diesem Weg bei meiner Freundin bedanken für die vielen Hinweise, die man beim glutenfreien Backen beachten muss! ❤

Keep calm and bake!

Eure Nicole

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s